CHAOSRADIO PODCAST NETWORK
chaosradio Logo

Das Informationsfreiheitsgesetz

Selbstverteidigung für Bürger


Veröffentlicht am: 25.01.2006, 22:00 Uhr
Sendungsdatum: 25.01.2006, 22:00 Uhr
Dauer: 02:56:02h

Teilnehmer: Holger Klein (Moderation), Frank Rosengart, Christoph Bruch

Hinter dem unhandlichen Namen Informationsfreiheitsgesetz (IFG) verbirgt sich eine Möglichkeit für Bürger, Dokumente und Informationen von Behörden zu erfragen. Damit soll die Verwaltung transparenter werden, Korruption vorgebeugt werden und ein neues Denken in den Amtsstuben etabliert werden. Nicht mehr ist alles geheim und der Bürger ein Bittsteller, sondern alle Informationen sind grundsätzlich erstmal öffentlich, solange es keine guten Gründe dagegen gibt.

Seit dem 1.1.2006 kann man bei den Bundesbehörden Dokumente und Information anfordern. In Berlin und einigen anderen Bundesländern geht das sogar schon seit Jahren - nur weiß fast niemand davon. Das wollen wir mit dem Chaosradio ändern. Und diskutieren, ob damit das Ungleichgewicht zwischen 'Gläserner Bürger' und 'Maschinenlesbare Regierung' ausgeglichen werden kann.

Wir haben eine Mitmachseite im Chaosradio Wiki eingerichtet.

Links:

Audio


Download:   

Fällt Euch dazu noch was ein oder wollt Ihr etwas klarstellen oder könnt Ihr Hintergrundinformationen bieten? Wir bieten Euch verschiedene Kanäle und Kommunikationsmittel, um Euch einzubringen oder weitere Informationen zu erlangen:


Technorati Tags: ,