CHAOSRADIO PODCAST NETWORK
chaosradio Logo

Ausbruch aus dem panoptischen Gefängnis

Praktische Tipps für den überwachten Alltag


Veröffentlicht am: 01.02.2008, 11:30 Uhr
Sendungsdatum: 30.01.2008, 22:00 Uhr
Dauer: 01:55:47h

Teilnehmer: Jakob Kranz (Moderation), Frank Rosengart, Constanze Kurz

Seit dem 1. Januar 2008 müssen Internet- und Telefonanbieter alle möglichen Verbindungsdaten für sechs Monate speichern. Selbst wer glaubt, nichts zu verbergen zu haben, will sich vielleicht trotzdem nicht permament vom Staat über die Schulter schauen lassen.

Viele gut gemeinte Ratschläge wie E-Mail-Verschlüsselung oder den Tausch von Prepaid-Karten kursierten seit die Vorratsdatenspeicherung aktuell ist. Wir möchten klären, wann man sich wirklich anonynm in Netz bewegt oder telefoniert. Und wie man es mit Hausmitteln oder etwa Gebastel den staatlichen Schnüfflern etwas schwieriger machen kann.

Selbstverständlich mit euch live am Telefon.

Audio


Download:   

Fällt Euch dazu noch was ein oder wollt Ihr etwas klarstellen oder könnt Ihr Hintergrundinformationen bieten? Wir bieten Euch verschiedene Kanäle und Kommunikationsmittel, um Euch einzubringen oder weitere Informationen zu erlangen:


Technorati Tags: ,