CHAOSRADIO PODCAST NETWORK
chaosradio Logo

Gegenöffentlichkeit in Krisenzeiten

Von der Relativität der Realität


Veröffentlicht am: 24.10.2001, 22:00 Uhr
Sendungsdatum: 24.10.2001, 22:00 Uhr
Dauer: 02:59:59h

Teilnehmer: Holger Klein (Moderation), Andy Müller-Maguhn, Bommi Baumann

Nicht erst seit den Anschlägen in New York und Amerikas sogenanntem "Krieg gegen den Terrorismus" gibt es das Bedürfniss für Einblicke in die Realität abseits der normalen Medienberichterstattung.

Als im November 1999 sich erstmals ein entscheidender Haufen von Globalisierungsgegner rund um die WTO-Konferenz formierte, wurde Indymedia als alternative Medienplattform, beruhend auf elektronischen Kommunikationsmitteln und -netzen geboren. 22 Jahre nach der Gründung der tageszeitung, die damals die Antwort der sogenannten alternativen Linken auf das Bedürfniss nach "Gegenöffentlichkeit" entstand, ist Indymedia der Versuch eine unabhaengige nichtkommerzielle Berichterstattung von unten ueber wichtige soziale und politische Themen vor Ort und weltweit zu liefern.

Die derzeit von Amerika und seinen Verbündeten als Antwort auf die terroristischen Anschlägen in den USA ausgeführten Angriffe auf Afghanistan bringen natürlich auch eine Einschränkung der freien Berichterstattung mit sich. Aus Rücksicht auf das amerikanische Vorgehen und unter Vorbringung des Argumentes, das Leben amerikanischer Soldaten zu schützen, ist die Wahrheit im sinne einer umfassenden Berichterstattung als erstes gestorben.

Im Chaosradio 66 wollen wir über Medienberichterstattung, die Konstruktion von Wirklichkeit, die Frage nach der Gegenöffentlichkeit und die Nutzung von Medien am Beispiel des derzeitigen Spannungsfeldes diskutieren.

Audio


Download:   

Fällt Euch dazu noch was ein oder wollt Ihr etwas klarstellen oder könnt Ihr Hintergrundinformationen bieten? Wir bieten Euch verschiedene Kanäle und Kommunikationsmittel, um Euch einzubringen oder weitere Informationen zu erlangen: