CHAOSRADIO PODCAST NETWORK
chaos_tv Logo

Wie kopiere ich einen Fingerabdruck?

Der Chaos Computer Club zeigt, wie einfach es ist, einen Fingerabdruck zu fälschen


Veröffentlicht am: 12.11.2005, 06:00 Uhr
Dauer: 00:01:57h

Autor: Chaos Computer Club

Seit über 20 Jahren beschäftigt sich der Chaos Computer Club mit Sicherheitsproblemen von Computersystemen und Schwachstellen beim Datenschutz. Auch mit der Sicherheit von Fingerabdrucksystemen hat sich der Verein beschäftigt.

Um einen Fingerabdruck nachzumachen braucht man nur einen Deckel einer Plastikflasche, etwas Sekundenkleber, eine Digitalkamera, sowie Holzleim und einen speziellen, hautfreundlichen Kleber. Den Sekundenkleber füllt man in den Deckel und hält ihn an einen Fingerabdruck an einer Flasche. Die Dämpfe des Sekundenklebers steigen auf und lagern sich an den Rückständen des Fingerabdrucks ab und bilden eine weiße Schicht.

Mit einer Digitalkamera wird der Abdruck fotografiert und das Bild auf dem Computer nachbearbeitet. Die Fingerlinien müssen klar erkennbar sein und die Größe dem Original entsprechen. Das fertige Bild wird dann mit einem normalen Laserdrucker auf Plastikfolie ausgedruckt. Die Druckerschwärze bildet eine dreidimensionale Struktur. Dann streicht man etwas Holzleim über den Ausdruck. Die so entstehende Schicht dient dann als Attrappe.

Die Attrappe muss nun nur noch ausgeschnitten und mit Hilfe einer Passform auf den Finger geklebt werden. Der hautfreundliche Spezialklleber, der auch für Prothesen und Masken benutzt wird, sorgt für einen sicheren Halt der Attrappe am Finger. So entsteht mit ein wenig Arbeit eine zweite Identität.

Produktion: Frank Rosengart (2004)